Aufgestellt und ausgeflippt …

Wir wagen die Behauptung, dass Bottmingen wohl jene Gemeinde mit den meisten Sängerinnen ist, wenn man Anzahl Chöre mit der Einwohnerzahl vergleicht. An diesem Sonntag, 19. November, lädt der Frauenchor Melodiva um 17 Uhr zum Jahreskonzert in die Aula des Burggarten-Schulhauses ein.

Vor acht Tagen waren wir bei der feierlichen Ouvertüre der Weihnachtsbeleuchtung des Weiherschlosses Bottmingen vor Ort und erfreuten uns am Gesang der «sunny kids», welche mehrheitlich (sogar fast ausschliesslich) Mädchen und junge Frauen sind. In einer der kommenden Ausgaben werden wir den Gemischten Chor Bottmingen vorstellen (respektive mit dem Vize-Präsidenten ein Interview führen) – auch da ist mixed eher weiblich. Und zur grossen Freude haben wir vernommen, dass es den Frauenchor Melodiva (der Name vergeht auf der Zunge) gibt.

Wir verraten unserer Leserschaft, dass wir die Leiterin, welche in Ettingen wohnt, in Oberwil beim 1. Regio-Talk mit Georg Heitz kennenlernten. Und wir wurden hellhörig – und versprachen Tina Broman (so heisst die Chorleiterin), dass wir uns mit diesen engagierten Sängerinnen näher befassen werden.

Wir wissen jetzt von ihr, dass «ich seit fünf Jahren den Frauenchor Melodiva in Bottmingen leite. Wir sind eine Gruppe bestehend aus 34 aufgestellten, jungen sowie junggebliebenen Frauen, die mit grossem Engagement sich problemlos auf meine manchmal ausgeflippten und herausfordernden Ideen einlassen … Am Sonntag, 19. November, um 17 Uhr, -geben wir unser Jahreskonzert in der Aula des Burggarten-Schulhauses. Und es würde uns sehr freuen, wenn der -BiBo ein paar Zeilen über uns im Voraus schreiben würde».

Das tun wir selbstverständlich sehr gerne. Wir haben von Frau Broman auch das obige Bild erhalten – und wir spüren, dass hier ein Frauenchor am Werk ist, der mit Herzblut, Leidenschaft und Passion aktiv ist. Wir haben auch erfahren, dass das umfangreiche Liederrepertoire von Pop über Klassik bis hin zu Evergreens reicht. Und so wie beim gemischten Chor Xang & Fun die Aula bis auf den letzten Platz besetzt war, sind wir sicher, dass an -diesem Sonntagnachmittag (das Konzert, ohne Zugaben, dauert eine gute Stunde) kein Stuhl leer bleiben wird. Denn die Besucher aus dem ganzen -«BiBo-Land» werden von aufgestellten, ausgeflippten und sangesfreudigen Frauen ein veri-tables Gesangsfeuerwerk erleben. Wir freuen uns!

Georges Küng

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren