Die schöne warme Zeit im Rückblick …

Noch ist es zwar spätsommerlich warm, doch ein Blick auf den Kalender vertreibt alle Illusionen – das Sommerhalbjahr 2018 ist vorbei.

Kalendarisch endet am Wochenende das Sommerhalbjahr 2018. Während wir in der nächsten Ausgabe einen Ausblick auf die bevorstehende Zeit wagen, widmen wir uns hier den vergangenen, sehr sonnigen und teilweise heissen sechs Monaten. Denn es war nicht nur in Anbetracht des schönen Wetters eine unvergessliche Zeit. Auch das Ettinger Dorfleben zeigte sich von seiner gewohnt bunten vielfältigen Seite.

Tradition und Kultur
Am Anfang des Frühlings stand das traditionell vom Turnverein Ettingen organisierte Eierlesen auf dem Programm. Während man in Oberwil den Traditionsanlass erst vergangenes Jahr wieder einführte, kam es in Ettingen nie zu einer derartigen Pause – die Gugger sind eben ein traditionsbewusstes Volk. Zur Freude aller Kulturfans eröffnete ebenfalls im Frühling an der Hauptstrasse das neue Kulturwerk. Künstler aus Ettingen aber auch aus der Region erhalten die Gelegenheit, ihr Werk der Öffentlichkeit vorzustellen und sich auszutauschen. Das Kulturwerk ist auch als Ort der Begegnung und des Austauschs gedacht.

Gut besucht: Die Pfingstblitter
Tradition der spektakulären Art bietet
der im Frühsommer angesiedelte Brauch, die Pfingstblitter. Diesmal waren Kamera­teams aus der ganzen Schweiz gekommen, um sich diesen eigentümlichen Brauch anzusehen. Die Suche nach Frauen, die das Spiel mitmachten, gestaltete sich 2018 (verständlicherweise) schwierig. Mit etwas Humor liessen sich dann doch ein paar Frauen für das Bad im kalten Brunnen hinreissen. Vielleicht kommen im 2019 die Männer dran? Aber gut – das wäre wohl ein Bruch mit der Tradition.

Vom Sommernachtsfest zur 750-Jahr-Feier
Ein Höhepunkt im Hitzesommer bildete natürlich das Sommernachtsfest des Männerchores Ettingen. Wie immer waren viele Daheimgebliebene gekommen, um sich in geselliger Runde zu unterhalten oder sogar auf ein paar Lieder einzustimmen. Am letzten Wochenende der Sommerferien lud der Turnverein Ettingen wie jedes Jahr wieder zum Anlass «Dr schnällscht Ettinger» ein. Wie immer für Kinder eine gute Gelegenheit, sich zu bewegen und auszutoben.

Den Abschluss des Sommers bildete in gewisser Weise das grosse Fest zum 750-jährigen Bestehen Ettingens. Das Fest und die dafür produzierten Jubi­läumsfilme werden im Gedächtnis der Ettinger erhalten bleiben.

Caspar Reimer

Fotos: Reimer/zVg

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren