KMU Ettingen steht für Gemein(de)wohl

Auch Ettingen, das sich längst von einem Bauerndorf zu einer modernen, dynamischen Agglomerationsgemeinde entwickelt hat, ohne dabei aber den dörflichen Charakter zu verlieren, darf auf sein Gewerbe stolz sein. Denn der Verein «KMU Ettingen» präsentiert sich mit rund 30 Branchen und über 90 Mitgliedsfirmen und ist somit einer der grössten Ortsvereine im Guggerdorf.

Sinn und Zweck von KMU Ettingen ist es, eine Institution in Ettingen zu sein, welche die Interessen des Gewerbes vertritt; und auch DER Ansprechpartner für Bevölkerung und Behörden im Zusammenhang mit dem Gewerbe ist. Darum unser Aufruf und unsere Bitte zugleich: Tragen Sie bitte Sorge zum lokalen Gewerbe. Lassen Sie sich nicht von marktschreierischen Angeboten «ennet des Baches» verführen. Was vermeintlich billig ist, kann mit der Zeit gar teuer werden …

Auf der Frontseite lesen Sie eine Chronik zur Bedeutung der kommunalen Gewerbetreibenden. Natürlich ist Gewerbe und Wirtschaft stets auch ein Politikum – Gewinnmaximierung und unkontrollierter Wachstum haben selten Nachhaltigkeit. Gefragt sind gesunde Unternehmen, welche prosperieren und somit Träger der Wirtschaft sind und für den Wohlstand der Schweiz verantwortlich sind.

KMU Ettingen wird von einem engagierten Vorstand um Präsident Martin Zimmermann geführt. Engagierte Frauen und Männer sind mit Herzblut und Leidenschaft dafür verantwortlich, dass der Dorfalltag bereichert wird. Mit einer breiten Palette an Dienstleistungen und Angeboten, welche verhindern, dass man in der Ferne, oder gar im Ausland, Besorgungen tätigen muss. Schauen Sie sich bitte im Dorf um – Sie werden feststellen, dass nahezu alle Bedürfnisse zu Hause erfüllt werden. Und dies von bestens ausgebildeten Fachkräften, welche für individuelle Beratung garantieren und zu denen man in der Regel einen persönlichen Bezug hat. Finden Sie dies in anonymen Centern und Grosskonzernen auch? Kaum.

Mit der «Gwärbzytig» von KMU Ettingen und Gewerbe Therwil gibt es eine Plattform, die seit zehn Jahren eine Erfolgsgeschichte ist und schreibt. Von den damaligen Gewerbepräsidenten Andreas Brodmann (Ettingen) und Roman Heggendorn (Therwil) lanciert, hat das lokale Gewerbe die Möglichkeit, zu fairen Konditionen auf ihre Bedürfnisse, Dienstleistungen und Produkte aufmerksam zu machen. BiBo wird dabei ein stets loyaler Begleiter sein. Wir stehen für eine gesunde, nachhaltige Wirtschaft. Ohne Wenn und Aber! Dies sei auch der Politik an dieser Stelle deutlich gesagt.

Auf der Seite Oberwil sehen Sie einige Impressionen vom Neujahrsapéro vom GVOB (Gewerbeverein Oberwil/Biel-Benken). Gast bei diesem Traditionsanlass war auch KMU-Ettingen-Präsident Martin Zimmermann. So, wie Oberwiler und Therwiler meist Gäste sind, wenn Ettingen einlädt. Unser Bild zeigt Martin Zimmermann – der etwas fragende Blick (oder ist es ein mitleidiges Betrachten des Fotografen …?) deuten wir, dass «Zimmi» von einem langen Arbeitsalltag ins «Schnäggedorf» reiste. Neben ihm (links) sehen wir Marcel W. Buess, Redaktor vom «Standpunkt» und zugleich Präsident der IVB. Rechts Thomas Däscher (auch als Computer-Doktor in Oberwil und im BiBo-Land bekannt), Inhaber von PC Pira, mit einem seiner jungen Mitarbeiter.

Kurzum: Tragen Sie bitte Sorge zu KMU Ettingen. Denn ohne ein gesundes Lokalgewerbe verliert jede Gemeinde sehr viel von seiner Lebensqualität!

Georges Küng

Impressum | BiBo abonnieren