Viele kleine Ettinger rannten wieder um Ehre und Prestige

Trotz Konkurrenz durch das Landfest17 im Nachbardorf ging der vom Turnverein Ettingen organisierte Anlass «Dr Schnällscht Ettiger» erfolgreich über die Bühne.

«Wegen dem Landfest sind es etwas -weniger Teilnehmer und Besucher als sonst, aber mit 98 teilnehmenden Kindern können wir trotzdem sehr zufrieden sein. Der Anlass ist mittlerweile zu einer Tradition geworden», sagt Kim Schaub, seit Jahren Hauptverantwortliche für den Anlass. Im vergangenen Jahr hatten rund 130 Kinder am Wett-rennen teilgenommen. «Die meisten Kinder kommen aus Ettingen», fügt Schaub hinzu.

Teilnahme zählt
Wichtiger Teil der Veranstaltung war natürlich die Rangverkündigung und Siegerehrung (Rangliste siehe Mitteilung des Turnvereins). Die Kinder und Jugendlichen – diesmal waren die Jahrgänge ab 2004 und jünger mit von der Partie – waren sichtlich stolz auf die erbrachte Leistung und genossen den beflissenen Applaus der Erwachsenen. Jeweils die schnellsten drei jedes Jahrgangs – getrennt in Mädchen und Jungen – bekamen eine Medaille. Der Wettkampfgedanke steht bei «Dr Schnällscht Ettiger» aber nicht an erster Stelle: «Alle Kinder, die teilnehmen, bekommen ein Bon für eine Glace», so Schaub. Damit sollen die Kinder und Jugendlichen ermuntert werden, sich zu bewegen und auch in der Gemeinschaft etwas zu erleben.

Engagierter Verein
Der Turnverein ist als einer der grössten Vereine ein nicht wegzudenkender Teil des Dorflebens in Ettingen und organisiert diverse Anlässe, wie etwa das Eierlesen im Frühling. Sport und das Gemeinschafterlebnis stehen dabei an erster Stelle. Durch die Verbindung von Sport und gesellschaftlichen Anlässen gibt der Verein Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Chance, sich auf einfache Art zu integrieren und am Dorfleben teilzunehmen.

Caspar Reimer

Impressionen

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren