Ein herzliches Dankeschön einer treuen BiBo-Leserin

Auch wenn wir in einer digitalisierten Welt, in welcher Kommerz und Konsum immer bedeutender wird, leben, so sind es Dankbarkeit und Wertschätzung, welche das Leben bereichern und den Dorfalltag prägen.

Selbstverständlich hat die BiBo-Redaktionen einen Plan, legt Themen fest und hält sich an einen roten Faden. Aber Ihre Lokalzeitung ist weder an Agenturen angeschlossen noch unterhält sie Korrespondenten. Aber wir verfügen über ein Kapital, das unbezahlbar ist. Wir wissen eine treue, loyale und aufmerksame Leserschaft hinter uns. Menschen, die mit offenen Augen und wachem Zeitgeist durch Oberwil gehen.
Vor den Feiertagen haben wir ein Schreiben, handgeschrieben, erhalten. Beigelegt waren zwei Fotos – analog. Und der Verfasser dieser Chronik macht keinen Hehl daraus, dass er ebenfalls noch von Hand schreibt und kein Freund der Nur-Digitalwelt ist.
Frau Hildegard Studhalter ist vielen Oberwilerinnen und Oberwilern bekannt. Ihr Ehegatte Franz auch – und wenn wir «Tarzan» sagen, dann weiss man weit über die Kommunalgrenzen, dass es sich um den passionierten Läufer Franz Studhalter handelt.
Wir publizieren die folgenden Zeilen, die Frau Studhalter mit «grossen Dankeschön» umschrieben hat: «An die fleissigen Männer der Firma Salathé Rentzel, Gartenkultur Oberwil. Das sind Qemal Alitjaha und Ljubisav Milincic (siehe Foto), die ich immer wieder auf dem Friedhof Rüti antreffe. Sie heben Gräber aus, sie bepflanzen, sie jäten, sie schneiden Gebüsche und Bäumen – und erledigen noch viele weitere Arbeiten. Speziell der sehr heisse Sommer 2018 hat sehr viel von ihnen (ab-)verlangt mit Berieseln und Giessen der Gräber. Ruhig und aufmerksam ist ihr Wirken.
Und da ist auch noch der liebe Walter Borer (siehe Foto), der die Beerdigungen mit viel Einfühlungsvermögen begleitet. In Dankbarkeit weiterhin – Hildegard Studinger, Oberwil.»
Genau darum gibt es den BiBo. Ja, das Publikationsorgan der vier Trägergemeinden Bottmingen, Ettingen, Oberwil und Therwil, sowie der Amtsanzeiger in den anderen Gemeinden des Birsig- und Leimentales, ist ein Medium. Aber BiBo will auch Brücken zwischen Leserschaft und Redaktion schlagen. Hier haben Sie eine mannigfaltige Plattform – für das Gewerbe, für Behörden, Institutionen, Parteien und Ortsvereine. Und wir haben uns erlaubt, einen Leserbrief – spontan und ohne redaktionelle Planung – in eine Chronik umzuwandeln. Im Glauben (eher Wissen), dass er die verdiente Aufmerksamkeit unserer Leserschaft erhalten wird.

Neujahrs-Apéro
Im Frontartikel weisen wir auf die Neujahrs-Apéros hin, die auch Neuzuzüger-Anlässe, wie in Oberwil, sind. Wir ­zitieren auszugsweise aus der Homepage der Gemeinde: «Jedes Jahr ziehen zahlreiche Personen nach Oberwil. Zur Begrüssung der Neuzuzügerinnen und -zuzüger richtet die Gemeinde eine Neuzuzüger-Veranstaltung aus. Diese bietet den neuen Einwohnerinnen und Einwohnern die Gelegenheit, sich einen Überblick über die Mitwirkungsmöglichkeiten, das vielseitige Dienstleistungsangebot und die verschiedenen Freizeitaktivitäten der neuen Wohngemeinde zu verschaffen. Seit 2018 ist die Veranstaltung mit dem öffentlichen Neujahrs-Apéro kombiniert.
Der diesjährige Neujahrs- und Neuzuzüger-Apéro findet am Sonntag, 13. Januar, im Mehrzweckraum der Schulanlage Am Marbach, Sägestrasse 15, statt. Der Informationsteil beginnt um 17 Uhr, der anschliessende Neujahrs-Apéro wird um 17.45 Uhr eröffnet. Der Einlass ist bis 17.15 Uhr und wieder ab 17.45 Uhr möglich. Eingeladen für beide Veranstaltungen sind alle interessierten Oberwiler Einwohnerinnen und Einwohner.
Die Vertreterinnen und Vertreter von Gemeinderat, Behörden und Vereinen freuen sich darauf, mit den Einwohnerinnen und Einwohnern auf ein gutes neues Jahr anzustossen.»

Und was ist die Quintessenz dieser Chronik? Es sind Menschen, welche eine Gemeinde so lebenswert machen. Es ist der Mitmensch, der Nachbar, der den Alltag bereichert. Daher stellt BiBo die Menschen immer vor Sachen – egal, ob es sich um einen attraktiven Steuerfuss, eine vorzügliche Wohnlage oder materieller Reichtum ist. Der Mensch zählt!

Georges Küng

Fotos: zVG

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren