Kulinarische Genüsse zur Fussball-WM sind garantiert

Oberwil kennt kein Public Viewing wie es Therwil seit jeher durchführt. Aber auch im «Schnäggedorf» wird die Fussball-Weltmeisterschaft genau verfolgt – gerade in einigen Gastronomiestätten werden kulinarische Köstlichkeiten während den vier kommenden Wochen angeboten.

Einige Restaurationsbetriebe (Alte Post, Osteria Schwanen, Italian Place Sigg, Vino e Cucina) sind in italienischer Hand und bieten, nicht nur, aber primär, eine italienische Küche an. Unseres Wissens planen sie während der Fussball-WM, die heute beginnt und bis zum 15. Juli dauert, keine speziellen Aktivitäten. Dies dürfte aber weniger mit der Nichtteilname von Italien zu haben. An dieser Stelle sei in Erinnerung gerufen, dass nicht jedermann/frau ein Fussball-Anhänger respektive Tifoso ist und in den nächsten 30 Tagen seinen Alltag nicht nach dem Spielplan der WM-Spiele ausrichtet. Oftmals besucht man bewusst Lokale und Restaurants, in denen kein Fernseher läuft und kein globales Aufschreien, Jubeln oder Händewerfen erfolgt, wenn Lichtsteiner, Shaqiri, Xhaka und Co. «tschutten».
Aber viele Menschen werden während einer WM (oder Europameisterschaft) zu glühenden Fussballinteressierten. Und geniessen das «gemeinsame Erleben in öffentlichen Lokalen». Wer im Zentrum von Oberwil aus dem Tram (sorry, «Bähnli») steigt und zum Restaurant Jägerstübli blickt, sieht sofort, dass ein Fussball-Grossanlass ansteht. Marcel Rohrer hat die «Schicki» nicht nur blumenmässig prachtvoll geschmückt, sondern die Flaggen der 32 teilnehmenden Länder (von Ägypten über Panama bis zur Schweiz) laden förmlich dazu ein, gemeinsam im Garten die Partien zu verfolgen.
Bei unserem Besuch vor acht Tagen war Fussball am Stammtisch bereits ein Thema (von vielen allerdings). Und Beizer «Cello» verriet uns, dass es Grilladen geben wird. Und von einem begnadeten Koch (Name der Redaktion bekannt) erfuhren wir, dass anlässlich der Partie Schweiz gegen Serbien (von Freitag, den 22. Juni) ein renommierter Oberwiler Kochclub auf der Terrasse (allerdings eher für Insider und als geschlossene Gesellschaft) kochen wird. Die Kochclub-Mitglieder jedenfalls sind längst in WM-Form, wurde uns versichert...
Wir gingen dann zum Smuggler‘s Pub – und dass dort Daniel Aufranc (48) seit 30 (!) Jahren «den Laden schmeisst», sei dezent in Erinnerung gerufen. Im November wird es ein feines Jubiläum geben – BiBo hat in seiner letzten Ausgabe erstmals darauf hingewiesen. Ein Pub, wie es «Däni» führt, ist generell ein Treffpunkt von Fussballanhängern. Und für die WM hat sich «dr Däneli vom Pub», mit seinem Team (wir erwähnen hier die Therwilerin Jocelyne «Joshy» Fehr und die Oberwilerin Lidia Schaub, welche bei unserem Besuch anwesend waren; siehe Fotos) einige Attraktionen ausgedacht. Vier TV-Geräte (zwei innen, zwei im Garten) garantieren, dass alle einen guten Blick aufs Geschehen haben werden. Und an diesem Sonntag wird es zu Brasilien – Schweiz (Anpfiff ist um 20 Uhr) ab 18 Uhr einen Barbecue-Grill geben. Wie in den letzten Jahren anlässlich von WM und/oder EM von Lori Glori (Oberwil), die einst bei DJ Bobo im Ensemble sang, betrieben. Zudem gibt es für jedes Schweizer Tor ein «Schnäpsli» namens «Chrütli-Schwur»; und wer beim Tippspiel gewinnt, kann einen 50-Franken-Konsumationsgutschein gewinnen.

Kurzum: Wer in Gemeinschaft die Fussball-WM erleben will und kulinarisch verwöhnt werden möchte, ist in Oberwiler Restaurationsbetrieben am richtigen Platz.

Georges Küng

Fotos: Küng

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren