Trotz Konkurrenz war Oberwil sportlich

Zum siebten Mal fand der von der Oberwiler Sportkommission organisierte Anlass «Oberwill sportlich syy» statt. Auswählen konnte man aus 15 Angeboten.

Es war wohl für jeden Geschmack etwas dabei: Mit Fussball, Tischtennis, Rad-fahren über Schwimmen und Badminton bis zu Judo und Gymnastik war eine sehr breite Palette sportlicher Aktivitäten vertreten. «Jeder kann kommen und ausprobieren. Wir hatten schon Besucher, die ganze sechs Angebote getestet haben», sagt Judith Röthlin, Präsidentin der Sportkommission. Seit anno 2011 organisiert die Kommission diesen Anlass: «Die Gemeinde hatte sich damals einen sportlichen Anlass für die -Bevölkerung gewünscht», so Röthlin. «Oberwill sportlich syy» gebe einerseits den Sportvereinen aus dem Dorf die Ge-legenheit, sich der Bevölkerung zu präsentieren, andererseits hätten Oberwilerinnen und Oberwiler die Möglichkeit, auf einfache Art und Weise verschiedene Sportarten auszuprobieren. «Ganz wichtig ist auch der Gedanke, die Bevölkerung zu mehr Bewegung zu ermuntern.»

Fest für die Familie
Der sportliche Oberwiler Anlass hatte in diesem Jahr Konkurrenz aus Therwil, wo das grosse Landfest stattfand. Viele Oberwilerinnen und Oberwiler -liessen sich aber nicht beirren, blieben in ihrem Dorf und nutzten das sportliche Angebot der Gemeinde: «In der Regel nehmen zwischen 200 und 250 Leute teil. Hauptsächlich sind es Familien», sagt Judith Röthlin. Auch für das kulinarische Wohl war selbstverständlich gesorgt und wurde rege genutzt.

Caspar Reimer

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren