Erfolgreiches Eierlesen nach zehn Jahren Pause

Das erste neue Eierlesen war ein -grosser Erfolg. Auch das Wetter spielte mit.

Erstmals seit zehn Jahren fand in Oberwil am vergangenen Sonntag wieder das Eierlesen statt. Damit führt Oberwil, wie auch seine Nachbargemeinden, eine alte Tradition fort. «Wir stehen nun nicht mehr abseits. Und im kommenden Jahr wird es auf jeden Fall wieder ein Eierlesen gaben», sagt Martin Gschwind vom Organisationskomitee. Mit einem derart grossen Besucheransturm haben wohl die wenigsten gerechnet. Dem Wetter entsprechend herrschte eine ausgelassene, fröhliche Stimmung. Neben dem Handballclub Oberwil, der in der Kategorie Erwachsene als Sieger hervorging, nehmen der FC Oberwil und die Firma Gruner Böhringer AG teil. Bei den Junioren machte der Fussballclub das Rennen und auch Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnheims Rebgarten waren am Sonntag sportlich mit dabei.

Die Idee, das Eierlesen in Oberwil wieder einzuführen, geisterte schon länger durchs Dorf: «Als wir letztes Jahr in Bottmingen am Eierlesen zu Besuch waren, schrieb der BiBo, wir würden in Bottmingen Spionage betreiben, um bei uns das Eierlesen wieder einzuführen», erzählt Martin Gschwind. Dies habe man zum Anlass genommen, um Nägel mit Köpfen zu machen. Ein achtköpfiges OK hat sich daran gemacht, diesen Anlass auf die Beine zu stellen: «Es ist eine grosse Arbeit. Von der Gemeinde haben wir viel Unterstützung erhalten.» Gschwind hofft, dass sich nächstes Jahr noch mehr lokale Vereine für das Eierlesen begeistern können.

Text und Fotos: Caspar Reimer

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren