Wenn die Raiffeisenbank Birsig das mindere Basel erobert …

… heisst dies, dass sich an einem Freitagabend ganz viele Genossenschafterinnen und Genossenschafter aus dem «BiBo-Land» ins Kleinbasel begeben, um der ordentlichen Generalversammlung beizuwohnen.

Die Raiffeisenbank Birsig lud zur 6. Generalversammlung (GV) ein – und ganz, ganz viele kamen ins Congress Center Basel, um der Jahresversammlung beizuwohnen. Seit über einem Jahrzehnt findet die GV in Basel statt – der Grund hiefür ist denkbar einfach. Mit den Zusammenschlüssen der ehemaligen Raiffeisenbank Oberwil Biel-Benken Bottmingen Binningen mit jenen aus dem Hinteren Leimental ist die Zahl der Genossenschafterinnen und Genossenschafter gewachsen. Und im Stammland gibt es keine bestehende Lokalität, welche 700 Menschen für eine Versammlung mit anschliesendem Unterhaltungsprogramm und Abendessen beherbergen könnte.
Heuer fanden 700 Leimentaler den Weg ins «Glaibasel». Das ist neuer Rekord, wie Reto Forrer, Präsident des Verwaltungsrates, mit berechtigtem Stolz vermelden konnte. Seit jeher gibt es auch zwei Aussenstellen – in Hofstetten waren 276 Mitglieder zugegen, Martin Speiser konnte in Witterswil 217 Raiffeisenbänkler begrüssen. Macht ein Total von sagenhaften 1193 Genossenschafterinnen und Genossenschaftern, welche somit der Generalversammlung beiwohnten. Eine andere erfreuliche Zahl ist das Wachstum an Mitgliedern – im letzten Jahr konnte Raiffeisen Birsig 337 neue Mitglieder begrüssen. Damit bekennen sich 8793 Frauen und Mannen zur Raiffeisenbank Birsig.
Dass die Finanzwelt, oder Bankinstitute, mitunter turbulente Zeiten erleben, ist nichts Neues. Raiffeisen hat bekanntlich eine Mutter (die Zentrale in St. Gallen) und 255 Töchter (Filialen). Und dass der einst «oberste Raiffeisenbänkler» in letzter Zeit nicht die allerbeste Presse hatte, ist bekannt. Reto Forrer ging kurz darauf ein – BiBo überlässt Tagesnews gerne den Printmedia.
Wer Raiffeisen-Mitglied ist, kann in über 500 Schweizer Museen – gratis – gehen. Davon profitierten über 700‘000 Menschen. 110‘000 Tickets für Events und Konzerte, zu günstigen Preisen, fanden reissenden Absatz. Und auch wenn der FC Basel wahrscheinlich «nur» Vize-Meister wird… sonntags kann man Spitzenfussball, nicht nur im St. Jakob-Park, zum halben Tarif verfolgen. Denn die einstige Nationalliga A heisst seit einigen Jahren Raiffeisen Super League. Kurzum: Die GV verlief speditiv (sie dauerte genau 62 Minuten), allen Berichten und Zahlen wurde einstimmig zugestimmt – und auch die zwei Fragen, welche in Witterswil gestellt wurden, konnte die Bankleitung (Forrer und Hanspeter Straumann, Vorsitzender der Bankleitung) zur Zufriedenheit beantworten.
Und dann betrat David Bröckelmann die Bühne. Diesen Leimentaler, in Binningen zuhause, muss man nicht mehr explizit vorstellen. Kürzlich hat BiBo-Redaktor Caspar Reimer im Teil Ettingen über ihn und seine Gattin Salomé Jantz ausführlich berichtet. Bröckelmann ist Entertainer, Imitator, Kabarettist, Moderator, Parodist und Schauspieler – und wohl noch einiges/vieles mehr. Jedenfalls ein Vollblut-Künstler, der mit seinen Parodien über Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben (egal, ob aus Politik, Sport oder Showbiz) die Anwesenden zu begeistern wusste. Viel Applaus und stetes Lachen waren ihm gewiss, wenn er Kurt Aeschbacher, Pascal Couchepin, Christian Gross, Moritz Leuenberger, Christoph Mörgeli, Alain Sutter oder die Gebrüder Hakan und Murat Yakin parodierte. Wie gefragt er ist, beweist die Tatsache, dass er am nächsten Tag in Liestal, bei der 1. Tagung zur «Freiwilligenarbeit in Baselbieter Sportvereinen» einen ebenso grandiosen Auftritt hatte (siehe Chronik im Sportteil). Ein Nachtessen, das von einer stets aufmerksamen, flinken, höflichen, kurzum superben Bedienungs-Crew (ihnen ein grosses Dankeschön, denn 700 Anwesende gleichzeitig zu bedienen ist eine grosse Herausfordernung) serviert wurde, rundete diesen Freitagabend ab.
Die nächste GV der Raiffeisenbank Birsig wird am 5. April 2019 stattfinden. Auch dann, es wird traditionsgemäss ein Freitag sein, wird das Leimental mit dem «Bähnli» in Scharen ins «mindere Basel» pilgern.

Georges Küng

700 Genossenschafterinnen und Genossenschafter fanden sich zur 6. Generalversammlung der Raiffeisenbank Birsig im Congress Center Basel ein. Reto Forrer (links), der Präsident des Verwaltungsrates, und Hanspeter Straumann, Vorsitzender der Bankleitung, konnten erfreuliche Zahlen präsentieren, während David Bröckelmann mit seinen Parodie-Künsten für Lachsalven sorgte und hiefür tosenden Applaus erhielt. Fotos: Küng

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren