«Natürlich bin ich sofort GVOB-Mitglied geworden»

Die Hauptstrasse 6 ist um einen «neuen» Laden namens «Beautylounge» reicher geworden. Und auch der Gewerbeverein Oberwil/Biel-Benken hat mit Renée Baumann,der Inhaberin besagter Lokalität, eine neue, engagierte Gewerblerin erhalten. Wir waren am letzten Samstagmittag bei der (Neu-)Eröffnung vor Ort.

Ab heute Abend (für geladene Gäste) respektive von morgen Freitag bis sonntags steht Oberwil ganz im Zeichen der «Gwärbmäss17». Wir verweisen auf unsere Frontchronik sowie den acht¬seitigen Sonderbund, der unserer Leserschaft alles Wissenswerte über diese Gewerbeausstellung vermittelt.

Gerade Agglomerationsgemeinden, die einwohnermässig längst zur Stadt geworden sind, jedoch ihren dörflichen Charakter weitgehend behalten haben (und hiefür steht Oberwil), benötigen ein breites Angebot an Dienstleistungsunternehmen. Gleich, in welchem Segment diese tätig sind. Egal, ob es ich um Einzelfirmen oder KMU handelt.

Renée Baumann (36), aufgewachsen in Pratteln, ist eine Powerfrau. Sie hat Wirtschaft an der Universität Basel studiert, ist Mutter – und seit vielen Jahren auch Unternehmerin. In Pratteln und Basel führt sie bereits zwei «Beautylounges», wobei jene in Basel (an der Bäumleingasse) von sehr vielen Leimentalerinnen (und auch Leimentalern) besucht wird. Jetzt muss man nicht mehr bis zum Bankenplatz fahren, sondern kann in Oberwil Dorf aussteigen und sich unter die Fittiche von Frau Baumann und ihrer Fachfrauen begeben. Denn Renée ist zugleich Arbeitgeberin und hat zwölf Angestellte. Dass die «Neu-Oberwilerin» über eine lange Erfahrung verfügt, sei auch noch erwähnt. «Seit 20 Jahren» sagt sie und man stellt fest, dass sie die ersten Fachausbildungen und praktischen Berufserfahrungen bereits im Gym-Alter, vor Studienbeginn, gemacht hat. Ein eindrücklicher Beweis, wie «tough» (wie man heute sagt) diese Frau ist.

«Für mich war es selbstverständlich, dass ich mich gleich als Mitglied beim GVOB gemeldet habe. Das war für mich gar keine Frage», so die charismatische Gewerblerin. Wir könnten jetzt an dieser Stelle monieren, dass es im «Schnäggedorf» Firmen und Unternehmungen hat, die seit Jahrzehnten ansässig sind und keine Mitglieder im Gewerbeverein Oberwil/Biel-Benken sind …

Niemand muss vor der «Beautylounge» eine Hemmschwelle haben. Global gesagt, bieten das bestens ausgebildete Baumann-Team ihre Dienste für Nägel, Füsse, Gesicht und Körper an. Und das breite Angebot richtet sich nicht nur an die Frau – auch die Herren sind herzlichst willkommen. Oder anders ausgedrückt: Im Herzen von Oberwil, im Ortskern, ist eine Oase für Wohlbefinden und Wellness entstanden, die auch optisch sofort ins Auge fällt. Vorgänger der Beautylounge war ja ein Herren-Modegeschäft.

Und weil Journalisten von Natur aus ein wenig (oder sehr?) neugierig sind, fragten wir das neue GVOB-Mitglied, warum sie gerade Oberwil als dritte Filiale gewählt hat. «Also, würde ich nicht in Basel wohnen, würde ich garantiert mit meiner Familie ins ‹Schnäggedorf› ziehen», so Renée Baumann. Und dann erfuhren wir, dass «Pröper» (bürgerlich heisst er Thomas Probst; wir hoffen, dass wir diesmal den Namen korrekt publizieren …) ein guter Kollege von Renée Baumann ist. Und sozusagen die «Antriebsfeder oder gar Stimulanz» war, dass sie das Geschäft in Oberwil aufgemacht hat. «Lage, Parkplätze vor der Türe und Fläche sowie die sehr fairen Konditionen sind einfach top», kommt die Prattlerin ins Schwärmen.

Weil sie ab heute bereits einen Auslandsaufenthalt terminiert hat, kannsie – leider – nicht an der Gwärbmäss17 teilnehmen. Aber das lokale Gewerbe wird grösstenteils vor Ort sein – wir sind sicher, dass «tout Oberwil» und das ganze Birsig- und Leimental dieser dreitägigen Gewerbeausstellung mit derart vielen Attraktionen die verdiente Reverenz erweisen werden.

Georges Küng

Am letzten Samstag eröffneten Renée Baumann und ihr Team, in Anwesenheit von vielen Besuchern, ihre 3. «Beautylounge» im Herzen von Oberwil. Fotos: Küng

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren