Kennen Sie Oberwil wirklich?

Alle, welche auf diese simple Frage nicht mit einem überzeugten «Ja» antworten, treffen sich am kommenden Sonntag, den 19. August, zum Anlass «z Oberwil unterwäggs». Denn an diesem einzigartigen Dorfrundgang erfährt man unter kundiger Führung viel, mehr, ja «alles» über die Wohngemeinde.

Rund 11 500 Menschen leben in Oberwil. Die Beweggründe hiefür sind mannigfaltig und sind für diese Chronik auch nicht prioritär. Dort, wo man lebt und wohnt, hat man in der Regel auch seinen sogenannten Lebensmittelpunkt. Es gibt viele Leute, die morgens aufstehen und zur Arbeit (in die Stadt oder Agglomeration) fahren. Und abends wieder heimkommen. Es gibt Menschen, die in Oberwil ihre Arbeitsstelle haben. Sie sind somit mehr in ihrer Wohngemeinde. Es gibt selbstverständlich Bewohnerinnen und Bewohner, die sich in den Ortsvereinen (siehe Bericht nebenan) engagieren und daher mit Oberwil wohl noch mehr verbunden sind.

Wie die Gemeinde in ihrem Flyer respektive auf ihrer Homepage schreibt, besteht eine Ortschaft nicht nur aus Hardware, sondern eine Gemeinde wir wesentlich durch die «weichen Faktoren» geprägt. Neben den Schulen, die Bildung vermitteln, sind es auch soziale Institutionen, die überaus viel zum guten Funktionieren, einem sicheren Mit- und Zusammenleben beitragen. Das alles ergibt eine lebenswerte Gemein(de)schaft.

Am Sonntag geht es, unter kundiger Führung von alteingesessenen «Schnäggen» auf einen Dorfrundgang, der für jedermann/frau ein Muss ist. Es gibt, wie beim Banntag in anderen Gemeinden, drei Routen:

Lange Route: Der Treffpunkt ist um 12.30 Uhr beim Katholischen Pfarreiheim und die Wanderung dauert 3,5 Stunden.

Mittlere Route: Auch da ist der Treffpunkt das Katholische Pfarreiheim, jedoch «erst» um 13 Uhr. Man ist drei Stunden unterwegs.

Kurze Route: Treffpunkt ist um 13.45 Uhr beim Marbach-Schulhaus und der ganze Rundgang dauert 2,5 Stunden.

BiBo verrät, dass sich auf diesen Rundgängen die folgenden Institutionen präsentieren werden: APH Dreilinden, Altersverein Oberwil, katholische und 
reformierte Kirche, katholischer Frauenverein, Wohn- und Arbeitszentrum Bernhardsberg, Dienstleistungsbörse Oberwil, Wohnheim Rebgarten, Samariterverein Oberwil-Bottmingen, Jugendarbeit Oberwil, Wehrlistiftung, Spitex Oberwil plus sowie die Pestalozzi-Gesellschaft Oberwil.

Ein anderer Grund, warum man Oberwil kennen und schätzen sollte, sind die Menschen. Es ist der Mitmensch, der immer über der Sache steht. Erleben und geniessen kann man dies ab 16 Uhr, wenn die Gänger der drei Routen auf dem Festplatz beim Wehrlinschulhaus eintreffen. Jede teilnehmende Person erhält auf der Route einen Verpflegungsgutschein – und bei Speis und Trank lässt sich dann dieser Sonntag (das Wetter soll trocken und sommerlich warm werden) miteinander ausklingen. Und wir sind sicher, dass eine jede und ein jeder viel zum Erzählen weiss. Und inskünftig viel mehr, ja (nahezu) alles über seine Wohngemeinde Oberwil weiss.

Im Jahre 2016 führten sie die Routen an, um anschliessend auf dem Wehrlinplatz gemeinsam zu feiern. küng

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren