Der Maibaum ist viel mehr als nur ein Blickfang …

Seit vorletzten Sonntag ist der 99er-Ortskern noch schmucker. Beim Löwen-Brunnen steht der Maibaum, welcher die Passanten an ein Brauchtum erinnern soll, das nichts an Aktualität und Bedeutung ve4loren hat.

Wir haben es in der letzten Ausgabe kurz erwähnt. Wegen technischen Übermittlungsproblemen (die heutige elektronische Datenübermittlung ist nicht nur -Segen, sondern kann auch «Fluch» werden …) und weil der Redaktionsschluss, aufgrund des 1. Mai, früher war, konnte dieser Artikel nicht publiziert werden. Wir holen dies aber nach – im Wissen, dass der Maibaum noch bis Ende Monat die Bevölkerung erfreuen wird.

Die Maibaumfeier ist ein Traditionsanlass, zu dem die Bürgergemeinde seit Jahrzehnten einlädt und bei den Therwilerinnen und Therwilern auf eine grosse Resonanz stösst. Auch heuer kamen an einem Sonntagabend wiederum gegen 200 Interessierte zum Anlass. Darunter auch Gemeindepräsident Reto Wolf und sein Amtskollege Rolf Frei.

Musikalisch vom Frauenchor begleitet, begrüsste Hans-Jürg Brunner (Präsident der Bürgergemeinde) die Anwesenden und erklärte ihnen in kurzen, jedoch treffenden Worten die Bedeutung des Maibaumes. Dieser war heuer dem Samariterverein Therwil, der sein 60-jähriges Vereinsjubiläum feiern kann, gewidmet. Das Jubiläum wurde in einem würdigen Rahmen am letzten Samstag im «Güggel» gefeiert. BiBo wird diesen Verein, der an jedem Anlass vor Ort ist, in einer der nächsten Ausgaben näher vorstellen.

Der Maibaum ist nicht nur ein alter Brauch, sondern ist auch optisch ein absoluter Blickfang. Dass die Automobilisten maximal einen kurzen Blick auf den wunderschön geschmückten Baum werfen sollten, versteht sich aufgrund der Verkehrssicherheit von selber. Aber Passanten dürfen ruhig länger im Ortskern von «Därwil» verweilen, sich hinsetzen und den Anblick geniessen. Wir wünschen allen einen frühlingshaften, schönen und sonnigen Wonnemonat Mai!

Georges Küng

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren