München? Therwil!

Es ist Oktober. Es ist die Zeit der Oktoberfeste. Wir wissen, dass die «Mutter aller Oktoberfeste» jenes in München ist. Ja, in der Hauptstadt des Freistaates Bayern, auf der legendären Wies’n, da kommen alljährlich Millionen von Besuchern aus der ganzen Welt zusammen.

Auch Therwilerinnen und Therwiler sind schon dort gesichtet worden. Einer von ihnen hat einst ganz viele Tore geschossen. Und präsidiert umsichtig, engagiert und mit Herzblut seinen Verein, den FC Therwil. Ab und zu trinkt er ein Bierchen in Ehren – das kann einem niemand verwehren. Auch heuer war er in Begleitung einer 99er-Delegation in München. Die Rede ist von Beat Hess (siehe Foto).
Aber… das «richtige» Oktoberfest, zumindest für «Därwil», überhaupt für das ganze «BiBo-Land», findet an diesem Wochenende statt. Denn der FC Therwil lädt zum 8. Oktoberfest ins sein Clubhaus, auf dem Sportplatz Känel­boden, ein. Übermorgen Samstag, um 11 Uhr, heisst es – wie in München – «O‘zapft is»! Dieses Fass ist natürlich, wie es der Tradition entspricht, Freibier. Generall ist das Bier günstiger als in München, sei einfach erwähnt. Für Unterhaltung ist gesorgt; am Abend mit Live-Musik (ab 20 Uhr die Schloss-Buam). Und mit der Frosch-Bar gibt es eine Neuerung. Und für die Hungrigen und Durstigen – und das werden alle sein – gibt es Brezen, Fleischkäse, Hendl und Weisswürschte sowie Pommes Frites. Das Angebot soll vielfältiger als in München sein. Auch dies sei dezent erwähnt.
Natürlich hofft der Veranstalter, auf möglichst viele Besucherinnen in Dirndl und Besucher in Lederhosen. Denn eines sei in aller Deutlichkeit gesagt: Man muss nicht unbedingt die gut 400 Kilometer nach München fahren, um ein Oktoberfest zu erleben. Am Samstag trifft man sich im Clubhaus des FCT!

Georges Küng

Am Samstag wird das Clubhaus des FC Therwil beben – das 8. Oktoberfest sorgt für Spass und Stimmung. Fotos: Küng

Kontakt | Impressum | BiBo abonnieren